Style: PinkRotBlauLight
Mehr: Nachrichten                       PDF von diesem Newseintrags erstellenDruckerfreundliche-Mail an
Share This:   Facebook MySpace Buzz Digg Delicious Reddit Twitter StumbleUpon

Glücksspiel in der Türkei


Die Glücksspielindustrie wächst von Jahr zu Jahr immer mehr. Diverse Online Casinos schießen mittlerweile buchstäblich wie Pilze aus dem Boden und immer mehr Menschen versuchen auf diese Art den ultimativen Gewinn zu erzielen. Alle Zocker haben ja das gleiche Ziel – schnell und einfach an das große Geld gelangen. Die Türken sind dabei nicht die Ausnahme von der Regel. D
Den Umfragen zufolge sind fast zehn Prozent aller Spieler in den Online Casinos türkischer Abstammung. Die Zakoshlen lügen nicht und deshalb wundert es nicht, dass die türkische Regierung große Bemühungen unternimmt um diesem Problem endlich ein Ende zu setzen. Schon seit 1998 ist das Glücksspiel in der Türkei offiziell verboten, aber wie auch in den anderen Teilen der Welt, finden die Zocker immer eine Möglichkeit, ihr Glück auf die Probe zu stellen.

Gibt es Casinos in der Türkei?

Schlechte Nachricht für alle Casinofreunde in der Türkei: Wenn man hier sein Glück beim Roulette oder Blackjack versuchen möchte, dann muss man bis nach Zypern fahren, denn die Spielcasinos sind in der Türkei schon seit Jahren verboten. Lediglich die staatlichen Lotterien und Wettbüros stehen den Zockern hier zur Verfügung, da auch das Online Poker 2007 verboten wurde. Die türkische Regierung verbietet sogar auch die Werbung für Casinos und sogar Webseiten wie diese. Darüber hinaus werden derzeit auch die Suchmaschinen ständig überwacht und alle Spieler die im Begriff sind, diese Seiten zu besuchen, werden mit einem Banner gewarnt und wenn man diese Warnung ignoriert, kann man mit einer saftigen Geldstrafe rechnen. Bis zu 100 Euro muss man in diesem Fall bezahlen und den türkischen Medienberichten zufolge müssten bisher mehr als 3000 Spieler ein Bußgeld zahlen.

Kann man in der Türkei in den Online Casinos spielen?

Im letzten Jahr gab die türkische Regierung bekannt, dass man innerhalb der nächsten zwei Jahren alles Mögliche unternehmen wird, um das Glücksspiel komplett aus dem Land zu schaffen. Durch die unklare Gesetzeslage werden die Online Casinos aber noch immer toleriert, da die meisten von denen ihren Sitz in anderen Ländern haben (z.B. Malta, Gibraltar, etc.). Die Spieler befinden sich daher in einer rechtlichen Grauzone und ähnlich wie in Deutschland, gelingt es den Behörden nur schwer, diese rechtlich zu verfolgen. Grund zur Freude sollten die Casinofreunde in der Türkei aber nicht haben. Denn das Justizministerium arbeitet derzeit an einem Plan, der es ermöglichen sollte, den Zugang zu diesen Seiten komplett zu sperren. Parallel zu diesem Plan arbeitet die Regierung auch mit den verschiedenen Zahlungsdienstleistern zusammen. Künftig werden solche Transaktionen also nicht mehr möglich sein und dadurch wird es natürlich auch unmöglich online in den Casinos zu spielen. In den vergangenen fünf Jahren wurden mehr als 150 Seiten gesperrt und von Jahr zu Jahr wird diese Zahl immer größer. Den größten Einfluss auf diese Sperren hatte natürlich die türkische Nationallotterie, die bisher die Schließung von mehr als 500 Seiten förderte.

Spielsucht ist einer der größten Probleme unserer Zeit und die Türkei kämpft gegen dieses Problem mit besonderen Waffen. Die Anzahl der Anbieter wird über die Jahre immer kleiner und das Glücksspiel wird in der Türkei sehr schnell der Vergangenheit angehören.